Umbau und Sanierung Jagdschloss bei Aachen

Das Jagdschloss wird im Moment unter Einbeziehung der historischen Bedeutung aufwändig saniert und wieder zum Wohnhaus umgebaut. Im Schlosspark soll die vom ursprünglichen Hausherren bereits abgesteckte aber nicht mehr realisierte Wasserfläche errichtet werden. Der Brunnen wird als modernes Schwimmbecken ausgeführt. Unter der Terrasse mit Wasserspiel wird dezent und ohne das Gesamtbild zu stören eine moderne Tiefgarage errichtet, die auch als Showroom fungieren kann. Die Fassade wurde bereits mit Hilfe aufwändiger Steinmetzarbeiten saniert und in den Originalzustand zurückversetzt. Das Innere des Schlosses verknüpft die neusten digitalen Hi-End-Möglichkeiten und modernste wärmeschutztechnische Lösungen mit klassischen innenarchitektonischen Werten um ein einzigartiges Ambiente zu schaffen. Bei der Wahl der Materialien wurde besonders Wert auf die denkmalspezifischen Gesichtpunkte des alten Gebäudes genommen. Als Fußbodenbelag kommt unter anderem mit Edelstahl eingefasstes Eichenparkett und Aachener Blaustein zum Einsatz. Die vorhandenen Holztreppen werden erhalten und saniert, das alte Mauerwerk wird größtenteils mit Lehmputz verspachtelt. Touchpanels, Datenkabel, Plasmascreens und Surroundanlagen werden in die vorhandenen Wandöffnungen positioniert, wo sie ihren Dienst mit untergeordneter Präsenz tun.

 

Tätigkeitsprofil
Planung und Bauleitung
Leistungsphase 1-8 gemäß HOAI

Kenndaten
BGF: 1000 m²
Fertigstellung: April 2010